Bauteiluntersuchung

Dr. Gollwitzer -

Dr. Linse und Partner

Beratende Ingenieure im Bauwesen mbB


Moderner Holzbau - Konstruktiver Ingenieurbau - Wasserbau


Im Zuge von Instandsetzungsgutachten werden von uns z.B. folgende Untersuchungen vorgenommen:


Betondeckungsmessungen:


Die zerstörungsfreie Messung der Betonüberdeckung kann mit Hilfe von  Betondeckungsmessgeräten durchgeführt werden.

Eine ausreichende Betondeckung stellt einen dauerhaften Schutz gegen Korrosion dar. Daher kommen diese Messungen bei der Kontrolle der Ausführung bei Neubauten oder im Zuge von Instandsetzungskonzepten zum Einsatz.


Die nachfolgende Grafik zeigt die Auswertung einer solchen Messung.

 

Entnahme von Chloridproben (Bohrmehlproben):


Chloridproben (Bohrmehlproben) sind zur Bewertung des Korrosionsrisikos der Bewehrung von großer Bedeutung.

Der Chorideintrag wird in der Regel durch Streusalze hervorgerufen.


Zur Bohrmehlentnahme wird das Bohrmehl abgesaugt und über einen Auffangbehälter in einer kleinen Dosen gesammelt. Im Baustofflabor kann der Chloridgehalt bestimmt werden.


Entnahme von Bohrkernen:


Durch die Entnahme von Bohrkernen lassen sich Festigkeiten, Rissverläufe, Bodenaufbauten, Beschichtungsdicken, usw. bestimmen.

Nivellement zur Überprüfung der Entwässerung:

Karlstraße 42 

80333 München

tel 089/ 1250 100 - 20          fax -21

mail@gl-i.de                    www.gl-i.de