Schmelzwasserbehälter

Dr. Gollwitzer -

Dr. Linse und Partner

Beratende Ingenieure im Bauwesen mbB

Karlstraße 42

80333 München

tel 089/ 1250 100 - 20 fax -21

mail@gl-i.de www.gl-i.de

Bauwerk:

Unterirdisches Stahlbetonbauwerk als Schmelzwasserbehälter am Flughafen München zur Zwischenspeicherung von Schmelzwasser vor der Weiterleitung zur Kläranlage Eittin. Der unterirdische Schmelzwasserbehälter hat einen Grundriß von ca. 100 x 100 m bei einer lichten Höhe von 5,60 m. Im Schmelzwasser sind Taumittel und Treibstoffrückstände enthalten. Der Behälter wurde in Stahlbeton als WU-Bauwerk im Jahr 1994 hergestellt.

 

Betreiber / Bauherr:

Flughafen München GmbH

 

Beschreibung der Schäden

Bereits wenige Jahre nach Fertigstellung wurden erhebliche Betonschädigungen in Form von Ablösungen der obersten Betonschicht festgestellt. In Zusammenarbeit mit dem Institut für Wassergüte und Abfallwirtschaft der TU München wurde als Ursache die Stoffwechseltätigkeit von Mikroorganismen bestimmt, die auf der Betonoberfläche ein stark saures Milieu ergibt.

 

Tätigkeit Ingenieurbüro Dr. Linse

Bautechnische Aufnahme der Schädigungen und Abschätzung der weiteren zeitlichen Entwicklung. Durchführung einer Versuchssanierung mit mehreren Materialien und Sanierungsmethoden. Vorbereitung der Sanierung, Auswertung der Versuchssanierung - Sanierungsplanung - Ausschreibung - Bauleitung und Bauüberwachung.

 

 

Instandsetzung Schmelzwasserbehälter - Flughafen München - Erding