Kraftwerk Jettenbach

Dr. Gollwitzer -

Dr. Linse und Partner

Beratende Ingenieure im Bauwesen mbB

Karlstraße 42

80333 München

tel 089/ 1250 100 - 20 fax -21

mail@gl-i.de www.gl-i.de

 

Bauwerk:

 

Kraftwerk mit zwei PIT-Turbinen

Ausbauabfluß: 75 m3/s

Mittlere Fallhöhe: ca. 8,20 m

Mittlere Jahresleistung: ca. 32 GWh

 

Betreiber / Bauherr:

 

E.ON Wasserkraft GmbH

84034 Landshut

 

Randbedingungen

 

In Jettenbach wird der Inn ca. 8 m aufgestaut und das Wasser über den Innkanal zum ca. 22 km entfernten Kraftwerk Töging geleitet. Die Fallhöhe am Kraftwerk Töging beträgt ca. 30 m. Der Ausbauabfluß beträgt im Jahresmittel ca. 320 m³/s. Die Kraftwerksanlage Jettenbach-Töging wurde im Zeitraum 1920 – 1923 errichtet.

Mit dem neuen Genehmigungsbescheid wurde die Restwassermenge am Wehr Jettenbach auf ca. 35 – 50 m3/s (jahreszeitlich gestaffelt) festgelegt.

Der Betreiber will dieses Restwasser sowie das in langen Perioden des Jahres darüber hinaus zur Verfügung stehende Wasser durch ein neu zu errichtendes Kraftwerk zur Energieerzeugung nutzen.

Die Anlage ist dabei auf eine Leistung von 5 MW begrenzt.

 

Das neu zu errichtende Kraftwerk wird unmittelbar neben dem bestehenden Wehr errichtet. Dies bedingt eine ca. 65 m lange, ca. 20 m Breite und bis zu 18 m tiefe Baugrube unmittelbar neben der bestehenden Wehranlage, die während der gesamten Bauzeit in Betrieb bleiben muß. Der rechten Landpfeiler (Caisson-Gründung) bedarf einer umfangreichen Sicherung sowie einer ständigen messtechnischen Überwachung.

 

Tätigkeit Ing.- Büro Dr. Linse:

(im Rahmen einer ARGE mit Bau+Plan Ing.-Ges., München)

 

  • Entwurfs- und Genehmigungsplanung
  • Erstellung der wasserrechtlichen Genehmigungsunterlagen
  • Erstellung der Ausschreibungsunterlagen für eine TU-Ausschreibung
  • Mitwirkung bei der Vergabe
  • Controlling der gesamten Planung des AN
  • Qualitäts-Controlling der gesamten Bau- und Lieferleistungen des AN (Bauwerke, Maschinen-bau, Stahlwasserbau, Steuerung und Elektrik)
  • Prüfingenieurleistungen für die Bauwerke sowie für die Verbau- und Sicherungsarbeiten
  • Bauoberleitung
  • Bauüberwachung

Neubau des Wasserkraftwerkes Jettenbach / Inn